Recycling

JACKE WIE HOSE

``feines (un) getragenes`` ist sein Motto. Bereits 2010 eröffnete Carsten Heinrichs seinen Secondhand Store, in dem er gebrauchte aber gut erhaltene Luxusmode vertreibt. Sein Konzept sieht er als Beitrag für einen nachhaltigeren und bewussteren Konsumstil.

Bilker Allee 24
40219 Düsseldorf
www.jacke-wie-hose-duesseldorf.de
Instagram: jacke_wie_hose_vintage
www.facebook.com/Jacke-wie-Hose-Second-Hand-Düsseldorf 

TEXT Tim Stienemann   

Auf der belebten Bilker Allee liegt die Heimat von „Jacke wie Hose, feines (un-) getragenes.“ Seit der Eröffnung hat sich das Geschäft zur Schatztruhe des Viertels entwickelt. Heinrichs arbeitete früher im Möbelhandel; Mode war für ihn zunächst nur eine Freizeitbeschäftigung. Doch dann wagte er den Schritt in eine andere Branche und eröffnete, zum Glück für alle Vintage-Liebhaber, einen gemütlichen Secondhand Store im Herzen von Unterbilk. Für ihn war es die einzige Möglichkeit, angemessen mit Mode umzugehen. Denn so kann man die zu ihrer Herstellung aufgewandte Energie wieder auffangen und nicht vergeuden. Das Wiederverwerten älterer Kleidung liegt ihm sehr am Herzen. Dieses Geschäftsmodell bietet ihm eine Möglichkeit, der verschwenderischen und ethisch bedenklichen Fast Fashion die Stirn zu bieten.

„Vor allem nur das Beste und Schönste“ Carsten Heinrich

Neben einer riesigen Auswahl von anspruchsvoller Damen- und Herrenbekleidung finden sich unzählige Accessoires wie Schmuck, Sonnenbrillen und Handtaschen im Sortiment. Auch sehr gut erhaltenes Geschirr lässt sich hier für die stilvolle und gemütliche Kaffeerunde mit Freunden finden. Das Modesortiment besteht aus exklusiv ausgewählten Stücken: Alte Schätze aus den Kollektionen von Versace, Dior oder Diane von Fürstenberg haben ihren Weg in die kleine Boutique gefunden. Aber auch andere Designergrößen wie Emilio Pucci und Leonard Paris sind ein Teil der unglaublichen Vielzahl von Designern. Wahnsinn!     

Bei der Auswahl seiner Produkte setzt er neben der Ästhetik und Qualität, vor allem auch auf Naturfasern. So findet man auch ausgewählte Kaschmirprodukte bis zu fair produzierte Lederartikel. Alle Waren werden vom Inhaber selbst streng unter die Lupe genommen, so dass man sich um die Echtheit der Artikel keine Sorgen machen muss.    

Die Stilrichtungen reichen von Casual Chic über Couture, bis hin zu ausgefallenen Hinguckern. Mit Carstens Hilfe sollte es möglich sein, jedem Outfit den nötigen Pfiff zu geben. Dafür brennt er und steht seinen Kunden jederzeit mit tatkräftiger Unterstützung zur Seite. Die Kunden von „Jacke wie Hose“ sind übrigens ein buntgemischtes Publikum. Jeder Altersklasse ist es möglich, hier sein persönliches Schmuck- und Lieblingsstück zu finden.   

Wer also keine Scheu hat, sich in Altes neu zu verlieben, sollte sich unbedingt die Zeit nehmen und diesen wunderbaren Store besuchen. Ihr werdet es sicher nicht bereuen.    

Stand: 2018